Laden...
//Niederrheinisches Freilichtmuseum
Niederrheinisches Freilichtmuseum2019-01-11T10:47:27+00:00

Freilichtmuseum Dorenburg

Seit November 2011 sind im Museum sechs Mitarbeiter mit Behinderung auf betriebsintegrierten Arbeitsplätzen beschäftigt. Wir sind dafür verantwortlich, dass das Gelände sauber und gepflegt ist. Wir entleeren täglich alle Mülleimer und fegen/rechen die Wege im Museumsgelände. Weiter kümmern wir uns gemeinsam mit zwei Handwerkern des Museums um Reparaturen an Ausstellungsstücken und Fachwerkhäusern, unterstützen sie bei Magazinräumungen oder Ausstellungsvorbereitungen. In einem Bauerngarten, den wir zusammen mit der Museumsleitung gestaltet haben, pflanzen wir Gemüse und Kartoffeln, die wir pflegen und ernten. In den vergangenen drei Jahren haben wir daran mitgewirkt, ein altes Haus auf dem Gelände wieder aufzubauen – die Miertz-Kate.
Wir versuchen, uns an den Arbeitsabläufen der damaligen Zeit zu orientieren. Besucher erfahren so historische Arbeitsweisen und können sich in die Vergangenheit zurückversetzen. Bei unserer Arbeit tragen wir Zunftkleidung, wir arbeiten mit historischem Werkzeug.
Unsere Arbeit wird sehr geschätzt. Es freut uns, dass sich Besucher des Museums häufig anerkennend über unsere Arbeit äußern. Ihnen gefallen die Ordnung und Sauberkeit des Geländes ebenso wie unsere Kenntnisse zu etlichen Museumsstücken. Auf diese Weise ist das Museum ein wichtiger Teil in unserem Leben geworden. Unsere persönliche Entwicklung fördern unterschiedliche Angebote, von Sport bis zum Training der erlernten Kulturtechniken (Lesen, Schreiben, Rechnen).
Bei den handwerklichen Tätigkeiten leiten uns ein Restaurator und Maurermeister sowie ein Zimmerermeister an. Ziel ist es, die einzelnen Arbeitsschritte korrekt auszuführen, um im Ergebnis eine hohe Qualität zu erreichen.

Anschrift

Niederrheinisches Freilichtmuseum Dorenburg

Niederrheinisches Freilichtmuseum

Am Freilichtmuseum 1
47929 Grefrath

www.museumsverein-dorenburg.de